Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Aktuelles
 

Dieser Betrieb hilft Kindern
"FÜR DICH DA"  

Unter dem Titel „Betriebe helfen Kindern” präsentierte der Wirtschaftsbund Wien eine Initiative zu mehr Sicherheit um und in den Schulen. „Wir wollen mit dieser Aktion das Sicherheitsgefühl von Kindern und Jugendlichen weiter stärken. Wiener Unternehmen kennzeichnen ihr Geschäft und bieten damit Kinder in Gefahrensituationen Schutz und Zuflucht. Wir wollen nicht, dass sich unsere Jugend selbst überlassen ist“, erklärte die Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien und Obfrau des Wiener Wirtschaftsbundes, Brigitte Jank, am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz.

Rund 6000 Wiener Betriebe unterstützen bereits die Aktion, weitere werden folgen. Sie sollen die erste Anlaufstelle sein, wenn sich ein Kind verlaufen hat oder einer anderen Gefahrensituation ausgesetzt ist. Ein besonderer Aufkleber an den Schaufenstern der Geschäftslokale wird zeigen, dass sich die Kinder hier sicher fühlen können. Besonders am Schulweg sollen die Kinder durch diese einzigartige Aktion ein verstärktes Gefühl der Geborgenheit erhalten. Hauptaugenmerk wird dabei auf Kindergartenkinder sowie auf Kinder und Jugendliche in den Volks- und Hauptschulen und der AHS-Unterstufe gelegt.

Der Wirtschaftsbund Wien hat für die Umsetzung der Initiative „Betriebe helfen Kindern” bereits ab der Planungsphase die Bundespolizei eingebunden. Um sicherzustellen, dass die Unternehmer im Notfall richtig reagieren, wurde gemeinsam mit der Wiener Polizei ein Info-Folder entwickelt, der in den nächsten Wochen verteilt wird. „Ein großer Vorteil dieser Aktion liegt darin, dass die beteiligten Unternehmen auch Hinweise zur persönlichen Sicherheitsprävention erhalten. Das Netzwerk zwischen Polizei und Wirtschaft wird dadurch weiter gestärkt”, erläuterte Generalmajor Karl Mahrer, stellvertretender Polizeikommandant von Wien, das Konzept.

Weiters erhielten alle Wiener Schulen und Kindergärten Informations-materialien, um das Logo der Initiative bekannt zu machen. „Mit dieser Aktion wird ein aktiver Beitrag zum Schutz der Kinder geleistet. Schule allein kann das Problem Gewalt nicht lösen, besonders deshalb sind außerschulische Kooperationen immens wichtig”, betonte Walter Strobl, Vizepräsident des Wiener Stadtschulrates.

Die Aktion wird Wienweit durch den persönlichen Kontakt der ehrenamtlichen Wirtschaftsbund Funktionäre mit tausenden Wiener Betrieben umgesetzt. „Das Echo der Unternehmer ist überwältigend positiv ebenso wie die Einsatzfreude unserer Funktionäre“ freut sich Alexander Biach, Wiener Wirtschaftsbund-direktor, über die Akzeptanz dieser wichtigen Aktion. 

www.fuerdichda.at